Was mich grad aufregt – 4

Das hier:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,635367,00.html

Allerdings bin ich da ganz ein wenig im Zwiespalt: einerseits hat der zitierte Herr recht, daß „der deutsche Verbraucher sehr preisbewußt kauft“ und im Zweifel das billigere Produkt nimmt, andererseits finde ich etwas viel verlangt, daß ich bei jedem einzelnen Produkt erstmal genau gucken muß, was da denn wirklich drin ist.

Ich finde es aber übel, wenn das imitierte Produkt nur unwesentlich billiger ist als das echte, das genannte Pesto als Beispiel liegt durchaus in der oberen Preisklasse, und besteht aus minderwertigen Zutaten.

Wenn dann sogar auf Bio-Pizza Schinkenimitat liegt (http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Wo-sich-Mogelschinken-ueberall-versteckt/story/18200519) dann geht mein Hut langsam Richtung Mond hoch.

Die Industrie will „nur“ Geld verdienen, an unserer Gesundheit ist sie NICHT interessiert, also ist der einzige Ausweg, sich ihren Produkten zu verweigern und Fertigfutter auf den persönlichen Index zu setzen.

Man muß nicht von jetzt auf gleich zum kompletten Selbstversorger mutieren, aber ein kleiner Schritt wie sein Essen wirklich selbst aus guten Zutaten von Grund auf zu kochen, ohne jedes Industrieprodukt, ist ja schon ein gewaltiger Fortschritt.

Irgendwann kommt man aus geschmackstechnischen Gründen von allein zu Bio-Produkten ab Erzeuger.;-)

Mich persönlich betrifft diese ganze Veräppelei ja nicht mehr, aber ich weiß sehr gut, wie ich mich damals fühlte, als die Angabe der Inhaltsstoffe auf der Verpackung Pflicht wurde, und sogar im teuersten Joghurt mehr Aroma und Fruchtzubereitung als echte Frucht drin war.

Mittlerweile ist es doch soweit, daß Kinder meinen, daß echte Kirschen oder Erdbeeren eben NICHT so gut schmecken, wie sie es aus ihren Joghurts kennen….

update: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,635505,00.html

Was tut ihr gegen diese Machenschaften? Ist es euch egal, habt ihr virtuelle Bauchschmerzen und kauft es trotzdem weiter, oder habt ihr vor, wirklich etwas zu ändern? Stimmt ihr Herrn Klink zu, oder sieht er es aus eurer Sicht falsch?

Advertisements

2 Antworten so far »

  1. 1

    kraut_ruebe said,

    Ich kaufe schon lange all das teilweise dubiose Zeug nicht mehr, was in den Läden so angeboten wird. Was ich übrigens immer schon (auch früher, als ich noch ‚konventionell‘ eingekauft habe) fassungslos bestaunt habe, waren die unzähligen Milch(verarbeitungs)produkte im Kühlregal.

    Alleine die Joghurts….Wer zum Teufel braucht so viele Joghurtvarianten? Vor Allem die in den seltsamten Geschmacksrichtungen? Mohn/Nüsse/Kaffee/Kiwi und dann auch noch die ganzen eigenartigen Fruchtkombinationen?

    Aber was kann man dagegen tun, ausser selbst den Erwerb von all dem komischen Zeug zu unterlassen?

  2. 2

    M.agda said,

    Leider machen hier trotzdem nur die allerwenigsten Konsumenten den meiner Meinung nach richtigen Schritt und kaufen lieber frische Zutaten in ausgewählten Läden, die jede Unterstützung brauchen können (zB Naturkostläden oder auch vertrauenswürdige Bio-Supermärkte, wo sowas gar nicht in die Regale kommt), nein, es gibt leider oft nur ein großes Medienecho und viel Aufregung unter der Bevölkerung, gekauft wird aber wie vorher: billig und „was halt gut schmeckt“. Ich sehe selbst beim Einkaufen oft Dinge in den Einkaufswägen, die mir nicht im Traum reinkommen würden, genauso wie Freunde oft Sachen essen, wo man schon auf 10km sieht, dass außer Chemie gar nichts drinnen ist. Aber das „unschlagbare“ Argument der Konsumenten bleibt halt: „Es schmeckt.“ Der Rest ist den meisten Leuten (zumindest langfristig gesehen) vollkommen egal.


Comment RSS · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: